Nachtrag für Pazifisten

„Als ich das erste mal die Zerstörung in den befreiten Städten der Ukraine sah, war mir sofort klar, dass es keinen vorschnellen Frieden geben wird. Weniger aus Rache und mehr für Gerechtigkeit kämpfen die Frauen und Männer bis zur Befreiung der gesamten Ukraine. Wir sollten sie dabei unterstützen.

Während in Deutschland, von irgendwelchen „Intellektuellen“, wieder nach einem vorschnellen Frieden geschrien wird, möchte ich es deshalb bei einem Zitat von Jane Addams belassen:

„Wahrer Frieden ist nicht nur die Abwesenheit von Krieg, sondern die Präsenz von Gerechtigkeit.““
(Christian Gruber, Facebook v. 4.7.2022)

Christian Gruber ist ein Beobachter, der vor Ort ist, der die Ukraine bereiste und aus eigener Anschauung von der Hölle berichten kann, die Rußland dort erzeugt.

Ja, Verhandlungen können notwendig sein. Dazu aber muß zunächst mal Putin überhaupt gewillt sein, an den Verhandlungstisch sich zu begeben. Das aber tut er nicht.

Mariupol

Ein Gedanke zu „Nachtrag für Pazifisten

  1. Angriffskriege
    sind gegen
    die unteilbare
    Menschenwürde
    gerichtet

    Gerechtigkeit
    gleich welcher Prämisse

    ein jeder meint sich
    als einer der Eliten

    mit seiner Weltanschauung
    über böse und gut
    sein Urteil setzend
    er sei dazu auserkoren
    das Sagen zu haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..