Schlagwort-Archive: TDDL

Riskante Texte?

So forderte Burkhard Spinnen in seiner die Lesetage eröffnenden „Rede zur Literatur“. Es gab sie, und es gab auch literarisch Anspruchsvolles und erzählerisch Ausgefeiltes, was ohne die Produktion von Allgemeinplätzen auskam – insbesondere die heiter-heimtückische Prosa von Zwicky, aber auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

tddl (6) – Die Preisträger des 40. Bachmannwettbewerbs

Bereits in den letzten Jahren überzeugte mich die Wahl der Jury nicht. Weshalb sollte es diesmal anders sein? Dachte ich mir, und so kam es. Ich halte Sharon Dodua Otoos vorgelesenen Text „Herr Gröttrup setzt sich hin“ für eine mißglückte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

tddl (5)

Sprachlich variantenreich ist der Text von Dieter Zwicky. Barock manchmal, witzig, herrliche Sätze und Kaskaden. Endlich Poesie und Politik, ohne daß es aufdringlich wirkt. So macht man das in Sprache.  Die weißen alten Männer zeigen es eben immer noch den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

tddl (4)

Astrid Sozio: Sie hat Negerin gesagt! Und Zigeunerin, Und nun geht, wie zu erwarten und berechenbar, die politisch korrekte Empörung und das Affektgeschwätz wieder einmal los. Nicht unterscheiden können zwischen Figuren- und Autorenrede, aber auf Twitter politisch tönen! Leider ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

tddl (3)

Clemens Setz‘ dummes Twittergeätze (insbesondere als arrivierter Autor gegenüber nicht so bekannten) zu tddl 16 und Ada Doran ist so lustig und vor allem so angebracht nun auch wieder nicht. Zumal wenn man sich seine eigene, doch  stark überbewertete Prosa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

tddl (2)

Hm, schon wieder ein Haar beim Bachmann-Lesen, diesmal bei Julia Wolf. Diesmal leider nicht in der Poritze wie bei Sargnagel, sondern in einer Wanne. Die Lage des Frauenhaares gestern fand ich erotischer. Was mich beim Bachmannlesen ärgert, ist, daß die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

tddl

Über den Text von Sascha Macht kann man streiten. Über das dumme Geschwätz dazu auf Twitter nicht. Entsetzliche Mediendemokratie der Mediokren. Wie absurd und lächerlich, wenn die Qualität von Hemden oder einzelne Sätze von Juroren bekrittelt werden. Noch der Unkritischste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Ingeborg Bachmann-Preis 2015. Oder „der Aufstand der Anständigen“ und was das mit Literatur zu tun hat

Der diesjährige Bachmannlesemarathon bei den „Tagen der deutschsprachigen Literatur“ (kurz: TDDL, was ein wenig wie GNTM oder DSDS klingt) dürfte interessant sich gestalten. Am 28.5. wurden die Autorinnen und Autoren genannt, die zu den Lesungen eingeladen werden. Zum Beispiel Teresa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bundesrepublik Deutschland, Gesellschaft, Gewaltdiskurse | Verschlagwortet mit , , , | 64 Kommentare