Schlagwort-Archive: Sören Kierkegaard

Narziß und Pygmalion sowie die Emphase des Phantasmas

Fundamental-ontisch gestimmt durch die Heidegger-Lektüre, angeregt durch die Acedia und das Zeiner-Zitat in den ästhetisch verzückten, literarisch imaginierten Liebesbildern, sollten wir weiter über die Liebe schreiben –natürlich in ihrem ontischen Vorkommen. [Ich hätte beinahe, Logik des Unbewußten und in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags, Formen des gelingenden Scheiterns | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Sören Kierkegaard zum 200. Geburtstag samt einem kleinen Ausguckfenster hin zu Karl Marx, dessen 195. Geburtstag wir heute begehen

Die Selbstzerknirscher unterkomplexer Critical Whiteness-Diskurse, die Hypermoralisierer beständiger Selbstbefragung, jener linke Pietismus, der nicht links ist, sondern im Grunde einer rein christlichen-(fundamentalistischen) Tradition entspringt und jene protestantischen Selbstgeißeler, die nicht mehr in politischen Begriffen, sondern in rein moralischen Selbstaffektions- oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Geburtstage, Moderne, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ankündigungen, Versprechungen, Verheißungen

Heute keinen Text, heute nichts. Morgen bespreche ich dafür die Photo-Ausstellung von Larry Clark und am Wochenende gibt es die erste Sichtung zur documenta. Über Kassel ist alles gesagt und geschrieben, was gesagt und geschrieben werden mußte. Es bleiben nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Philosophie und Literatur (Teil 2)

„Das Leben sei eine Maskerade, erklärst Du, und das ist Dir ein unerschöpflicher Stoff zum Vergnügen, und noch ist es niemandem gelungen, Dich zu erkennen; denn jede Offenbarung ist immer eine Täuschung, so nur kannst Du atmen und verhindern, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Sören Kierkegaard – „Ein ekstatischer Vortrag“

Als Part gegen Hegel habe ich im letzten Text zum Thema „Dialektik und Poststrukturalismus“ Kierkegaard kurz angeführt. Um diese Fußnote nun zu vervollständigen, zitiere ich eine längere Passage aus „Entweder – Oder“, und zwar „Ein ekstatischen Vortrag“, der die Dialektik … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare