Schlagwort-Archive: Philosophie

Sören Kierkegaard zum 200. Geburtstag samt einem kleinen Ausguckfenster hin zu Karl Marx, dessen 195. Geburtstag wir heute begehen

Die Selbstzerknirscher unterkomplexer Critical Whiteness-Diskurse, die Hypermoralisierer beständiger Selbstbefragung, jener linke Pietismus, der nicht links ist, sondern im Grunde einer rein christlichen-(fundamentalistischen) Tradition entspringt und jene protestantischen Selbstgeißeler, die nicht mehr in politischen Begriffen, sondern in rein moralischen Selbstaffektions- oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Geburtstage, Moderne, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Essen (2) – Absolute Singularität

Damit wir bei den Photographien zum Ruhrgebiet fortschreiten, erhöhen wir die Frequenz, die Feuerrate, die Taktzahl auf der Arbeitsgaleere, die beats per minute und liefern auf Proteus Image den zweiten Teil der Serie. Langsam genug ist es ja immer noch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Philosophie, Photographie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Eve of Deconstruction? – Lektüren Derridas (1)

Wie anfangen? Man muß irgendwo, an einer Stelle, an einem oder mit einem Punkt, anfangen. Es gibt keinen gerechten, keinen absoluten, keinen richtigen Anfang. Der Auftakt ist schwierig. Es ist – wie beim Spiel – zugleich eine Frage des Einsatzes. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Derrida, Philosophie, Poststrukturalismus | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Kunst und Geschmack (6)

Adornos Kritik des Geschmacksbegriffs (2): Vorlesungen zur Ästhetik von 1958/59 Eine genauere Bestimmung des Geschmacks läßt sich aus den „Vorlesungen zur Ästhetik“ von 1958/59 und im Rahmen der „Ästhetischen Theorie“ rekonstruieren. Allerdings handelt es bei diesen Ausführungen lediglich um Streifzüge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

Walter Benjamin – Vorarbeiten zum Trauerspielbuch

In einem Brief Benjamins aus dem Jahre 1920 an Gershom Scholem heißt es: „Von dieser [der Habilitationsschrift] besteht bislang nur die Intention auf ein Thema; nämlich irgend eine Untersuchung, welche in den großen Problemkreis Wort und Begriff (Sprache und Logis) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heidegger, Philosophie, Walter Benjamin | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Einige Aspekte zu Walter Benjamins „Erkenntniskritischer Vorrede“, zum Begriff der Wahrheit sowie zu Hegel

Noch einmal danke ich Dir, liebe Aléa, für Deinen ausführlichen Kommentar zu Benjamins „Erkenntniskritischer Vorrede“ bzw. zum Begriff der Wahrheit. Du hast den Weg der Wahrheit ja bereits beschritten, wenngleich mit einer Betonung zur Seite der poetischen Wahrheit hin. Womöglich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hegel, Kritische Theorie, Metaphysik, Philosophie, Walter Benjamin | Verschlagwortet mit , , , | 132 Kommentare

Kunst und Geschmack (3)

Christoph Menkes Rekonstruktion des Geschmacksbegriffs Geschmack in der sich entwickelnden bürgerlichen Gesellschaft des 18. Jahrhunderts liefert einerseits ein Modell zu Komplexitätsreduktion und -bewältigung – hier liegt, an sich, bereits die bürgerliche Gemütlichkeit gegründet: der deutsche Michel mit der Schlafmütze – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Ästhetische Theorie, Kunst, Moderne, Philosophie, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Walter Benjamin – 26. September 1940, Spanien, Port Bou

„In einer aussichtslosen Lage habe ich keine andere Wahl als Schluß zu machen. In einem kleinen Dorf der Pyrenäen, in dem mich niemand kennt, wird mein Leben sich vollenden. Ich bitte Sie, meine Gedanken meinem Freunde Adorno mitzuteilen, ihm die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritische Theorie, Moderne, Philosophie, Todestage, Walter Benjamin | Verschlagwortet mit , | 26 Kommentare

Einige Ausflüge und Umwege mit Derrida zu Hegel – Retour und Restitution (Teil 1)

Zum Verhältnis von Poststrukturalismus und Dialektik. Oder: Womit in der Philosophie der Anfang zu machen sei Das Scheitern ist im Grunde vorprogrammiert. Nicht nur, daß dieser Blog sich, wie zuvor geschrieben, in tausend Texte und Projekte ausbreitet, alles mögliche ankündigt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Derrida, Philosophie, Poststrukturalismus | Verschlagwortet mit , , , , | 20 Kommentare

Zum 80. Geburtstag Ernst Tugendhats

Neben Jürgen Habermas gehört Ernst Tugendhat sicherlich zu den letzten lebenden großen Männern der deutschen Philosophie. Zu seinem 80. Geburtstag schrieb der Philosoph Martin Seel einen Artikel in der „Zeit“ 10/2010 (Link nicht gefunden), der zudem für die, welche nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geburtstage, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare