Schlagwort-Archive: Kreuzberg

Buchhandlungen in Berlin (2) – b_books in Kreuzberg

Die Serie über Berliner Buchhandlungen schlief ein, so daß die geneigte Leserin den Eindruck bekommen könnte, ich ginge lediglich einmal im Jahr Bücher kaufen. Das ist nicht der Fall. Letzte Woche reiste ich in den mir unliebsamsten Stadtteil von Berlin; … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Literatur | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Urbane Räume (7) – 1. Mai

Veröffentlicht unter Urbane Räume | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„Tocotronics“ rotes, neues Album

Der 1. Mai ist als Tag insofern bedeutsam, als ich nicht mehr in Konzerte gehe. Es sei denn, es werden dort Mahler, Beethoven oder Schönberg gespielt, und ich kann, während ich höre, gepflegt im Konzertstuhl sitzen. Gefesselter Konzertbesucher, der ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Musikalisches | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Warenwelten, Kunstwelten, Zwischenwelten, auf der abc-Berlin und rund um die Umgebung der geprobte Blick

Flaneurpose im Regen über irgendeine Straße im Berliner Westen, vormittags Möbelausschau im Stilwerk, das Sofa ist durchgesessen, Kunstpose geprobt, Glycerine, klingender Name, Narbentexte, korkig schmeckender Wein, Liedertexte im Kopf, im Herzen Liebe nach Sachsens schönen Bräuten und Herbstzeitlose im Park. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Fetzen des Alltags, Konsumsphären | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Bis zum Pamukkale-Brunnen kamen wir nicht. Gentrifiziert endlich Kreuzberg! Restlos. Und Neukölln!

OK, der Titel des Beitrags ist drastisch. Aber das zieht immerhin Leserschaft. Vielleicht noch was mit Suff rein: ich war eine Woche lang saufen, vielleicht ein paar Penis-Vagina-Schamanen, die durchs geschriebene Bild streifen, vielleicht ein paar Fotografien, die mit Filterkleistertand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgesucht öde Orte, Fetzen des Alltags | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Berlin, 26.4.: Keine NPD-Demonstration in Kreuzberg

Für die Leserinnen und Leser ohne Berlin-Kenntnis sei soviel berichtet: Am Samstag versuchte die NPD, eine Demonstration durch Kreuzberg zu starten, und zwar bis zum ehemaligen Flüchtlingscamp am Oranienplatz. Diese Route wurde ihnen nicht genehmigt, stattdessen sollte es über den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Demonstrationen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Flaneur in Kreuzberg, Flaneur in Friedrichshain. Alles das, was bleibt – alles, was verloren geht

Wieder einer dieser Tage, wo es den Bewohner des Grandhotel Abgrund durch die Stadt treibt. Ein Tag wie der andere und die Tage vergehen im Strom der Zeit. An Berlin fasziniert der Umstand, daß ganz unterschiedliche Welten auf dichtestem Raume … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die Stadt und der Tod, Fetzen des Alltags, Gesellschaft, Photographie | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Daily Diary 50

X X X X x X x x x

Veröffentlicht unter Berlin, Daily Diary | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Der Omega-Punkt

Drehen wir doch mal den vielzitierten, zu Tode bemühten Kitschsatz des Schriftstellers Hermann Hesse um und schreiben: Jedem Ende wohnt ein Zauber inne. Ja, Friedhöfe sind ganz spezielle Orte, an denen eine besondere Aura herrscht. Nicht unbedingt Orte für einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Berlin, die Stadt und der Tod, Photographie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Berlin bei Nacht – fast zumindest. Typologien des Trinkens (1)

Wenn der Sowjetische Stadtkommandant einmal ausfährt, von seiner unermüdlichen Arbeit ausruht, sich – selten genug – ins Nachtleben Berlins hineinwirft, so geschehen zu Pfingsten, dann gibt es Bilder zu sehen, da ich ohne Kamera selten aus dem Hause gehe. Klein, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin, Fetzen des Alltags, Photographie | Verschlagwortet mit , | 20 Kommentare