Zum Frauentag

Daß auch beim Militär gendergerecht und genderfair marschieren werden kann, zeigt unsere glorreiche Kaiserarmee, allerdings die aus der k.u.k.-Monarchie. Nicht etwa im Wirtshaus oder beim Wirt kehren diese braven Männer des Deutschmeisterbataillons (ein Regiment zu Fuß und ein Regiment zu Pferd) ein, sondern „bei einer Frau Wirtin“, wie in dem unten ausgestellten Tondokument nachzuhören ist. Da würde auch Anatol Stefanowitsch gerne wieder Knobelbecher anziehen.

Ansonsten verweise ich, was Frauen und Pferde betrifft, auf die wunderbaren Illustrationen von Franziska Schaum, die den Titel tragen „Frauen sind mit Pferden zusammen“. Diese Serie erschien damals in der „Berliner Zeitung“ als diese noch gut und vielfältig ausgerichtet war. Heute rate ich jedem, das Abo abzubestellen. Ich habe es gemacht. Leider läuft es noch bis Juli. Aus der Rubrik „Problem der Vorauszahlungen“.

Lyrik zum Weltfrauentag

Zum #Frauentag, mein Schatz, zum Frauentag,
gib acht, gib acht,
Hab ich dir eine Luftpumpe
mit-
ge-
bracht

Die Pumpe strafft Po, Backen
Und Geist
Und hilft, wie Du weißt
Beim Entschlacken
Hab acht, hab acht:
Mit-ge-bracht!
In tiefer, tiefer Mitternacht.

Die Photographie wurde auf Twitter VON HISTORY LOVERS CLUB ENTNOMMEN.

 

 

100 Jahre Frauentag

Da möchte auch der Blog Aisthesis nicht zurückstehen. Bereits Ina Deter wußte es: Frauen kommen langsam, aber gewaltig. Wer könnte gegen dieses Motto schon etwas vorbringen?

In diesem Sinne möchte ich meinen Leserinnen alles Gute wünschen. Machen Sie weiter so und auf die nächsten 100 Jahre.

(Gerne hätte ich aber die Version mit Heike Makatsch gebracht, die mag ich mag liebsten.)