Schlagwort-Archive: Clemens Meyer

Clemens Meyer zum 40. Geburtstag

Ein Alter, das nicht Fisch und nicht Fleisch ist. Man steht als Mensch mitten im Leben, in Saft und Kraft, nichts Besonderes, keine Wendemarke wie die 50, zu Gebrechen und Alter hin sich neigend, oder ein Abschied vom süßen Vogel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geburtstage, Literatur | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nachblick Buchmesse sowie ein Vorblick auf Clemens Meyer

Was bleibt? Wie immer viele Manga-Mädchen, Manga-Boys, Fleisch, Haut, Lektüren, ein Freiabo von der Jungen Welt, was mir ein mißbilligendes Kopfschütteln sowie die Ausschimpfe der Frau an meiner Seite eintrug. Jugendliche, die in Scharen sich durch die Hallen schieben. Vermüffelte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | 32 Kommentare

Korrekturen – „Die Ordnung der Sterne über Como“ und der Deutsche Buchpreis 2013

Ich muß ein wenig meinen Wunsch, daß Clemens Meyer den Deutschen Buchpreis 2013 gewinnen möge, korrigieren. [Mal davon abgesehen, daß es eigentlich zutiefst amusisch ist, sich auf diese Preise und Auszeichnungen zu kaprizieren und von diesem Kriterium her Bücher zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

„Put on the red light“: Spiegel an Spiegel – Clemens Meyers „Im Stein“

Lichter, Reflexionen, Blendungen, Spiegelungen. Lichtbrechungen, Verzweigungen, Täuschungen, Vielstimmiges: das sind die Begriffe, mit denen sich dieser faszinierende zweite Roman von Clemens Meyer umschreiben läßt – um es weg vom Sex sells auf eine andere Ebene zu bringen. Es sei vorweg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchkritik, Literatur | Verschlagwortet mit | 11 Kommentare

Letzte Ausfahrt Leipzig – Clemens Meyers „Als wir träumten“

Clemens Meyer wird zuweilen der Ruf eines Machos angedichtet. Klar, der Meyer ist tätowiert, und im Knast soll er schon mal gesessen haben, so als Zwischenspiel, während er in Leipzig am Literaturinstitut das Schreiben studiert, einen Galoppergaul hat er in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchkritik, DDR, Literatur | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Clemens Meyers „Im Stein“ – ein kurzer Vorausblick, Shortcut

Im heutigen Arbeitsjournal berichtete Alban Nikolai Herbst von seinem gestrigen Besuch einer Lesung mit Clemens Meyer in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg. Ich habe das leider verpaßt und nicht mitbekommen. Insofern konnte ich nicht hingehen. Ich habe zu seinem Journaleintrag, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | 41 Kommentare

Clemens Meyer

Endlich einmal wieder darf ich in den Gefilden der schönen Literatur singen, lobpreisen, jubilieren, obwohl sich solches für einen Ästhetiker nicht geziemt, der in der Contenance geschult ist. Ja, der Grund für solche Exaltiertheiten liegt darin, daß es ein neues … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Clemens Meyers Erzählungsband, „Die Nacht, die Lichter“

So manchen Schriftsteller zieht es in seinen Romanen und Erzählungen immer wieder zu einem ganz bestimmten Milieu hin, und schwer nur kommt er davon weg in seinem mehr oder weniger langen Schriftstellerleben: Den einen drängt es zum gehobenen feinen Bürgertum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchkritik, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Literatur | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare