Archiv der Kategorie: Wozu Kunst?

„Wir kriegen sie alle“: Kreativität und Kontrollgesellschaft samt kleinem Blick auf Foucault und Adorno – Die Verschleifungen der Kunst, das Ende der Kunst? (1)

Es gibt Begriffe, die mag man – sofern noch ein Rest an Gespür für Sprache vorhanden und Reflexion auf Gesellschaft Bestandteil kritischen Denkens ist – nicht mehr verwenden oder wenn man diese Wendungen gebraucht, dann mit einer Portion Skepsis versehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Das Ende der Kunst, Gesellschaft, Gewaltdiskurse, Kapitalismuskritik, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

Das Ende der Kunst oder die Kunst des Endens? – Wozu Kunst (6)

„Jene Tendenz, die durch Entkunstung die Kunstwerke unmöglich machen möchte, ist nicht mit dem Appell zu sistieren, Kunst müsse es geben: das steht nirgends geschrieben. (Th. W. Adorno, Ästhetische Theorie) Besser Scheitern, schöner scheitern? Für eine Ästhetik des Scheiterns auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , | 16 Kommentare

Wozu Kunst? Zu Walter Benjamins „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“ (1)

Bei Benjamins faszinierendem, schillerndem, eigentümlichem Aufsatz „Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit“ handelt es sich um einen der zentralen Texte materialistischer Ästhetik, auf den vielfach rekurriert wurde, der noch in der Gegenwart die Ästhetikdebatten – wenigstens in einer Unterströmung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Kritische Theorie, Walter Benjamin, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Wozu Kunst? (5) – Noch einmal: Hegel

„Das Bekannte überhaupt ist darum, weil es bekannt ist, nicht erkannt. Es ist die gewöhnlichste Selbsttäuschung wie Täuschung anderer, beim Erkennen etwas als bekannt vorauszusetzen und es sich ebenso gefallen zu lassen; mit allem Hin- und Herreden kommt solches Wissen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Hegel, Kunst, Philosophie, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wozu Kunst? (4) – Interludium, die Tonspur zum Sonntag

 „Baudelaire hat nicht wie Gautier Gefallen an seiner Zeit gefunden, noch sich wie Leconte de Lisle um sie betrügen können. Ihm stand der humanitäre Idealismus eines Lamartine oder Hugo nicht zu Gebote, und es war ihm nicht wie Verlaine gegeben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Beckett, Gesellschaft, Kunst, Literatur, Moderne, Paris, Philosophie, Photographie, Tonspuren, Walter Benjamin, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wozu Kunst? (Teil 3) – Das unendliche Kreisen um das Ende – Apokalypse Now (Part 2)

Deutete ich im ersten Teil von „Apokalypse Now“ an, daß eine Kritik der Kunst qua Autoreferenzialität bei Teilen der Avantgarde im Kunstwerk selber statt hat, so geht es im zweiten Teil und in anderer Perspektive, also nicht im Rahmen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Bildende Kunst, Kritische Theorie, Kunst, Literatur, Moderne, Philosophie, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , , | 17 Kommentare

Wozu Kunst? (Teil 2) – Das unendliche Kreisen um das Ende – Apokalypse Now (Part 1)

Wenn einer Frage „Wozu Kunst?“ stellt, so liegt allerdings jene hinlänglich bekannte Wendung aus der Hegelschen Ästhetik in der Nähe: nämlich die vom Ende der Kunst oder genauer gesagt jene Passage, in der Hegel formuliert, daß die „Kunst nach der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Hegel, Wozu Kunst? | 51 Kommentare

Wozu Kunst? (1)

 „Ich mußte also den Glauben aufheben, um zum Wissen Platz zu bekommen.“ (Immanuel Kant, Kritik der reinen Vernunft in einer geringfügigen Abwandlung durch Bersarin) Bereits der Titel dieses Beitrags erzeugt einen so fragwürdigen wie hilflosen Anklang. Er riecht nach Didaktik, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Bildende Kunst, Gewaltdiskurse, Kritische Theorie, Kunst, Wozu Kunst? | Verschlagwortet mit , , , , | 17 Kommentare