Archiv der Kategorie: Nietzsche

Der unheimlichste aller Gäste – Grenzen der Gemeinschaft (1)

„Der Nihilismus steht vor der Tür: woher kommt uns dieser unheimlichste aller Gäste? – Ausgangspunkt: es ist ein Irrtum, auf »soziale Notstände« oder »physiologische Entartungen« oder gar auf Korruption hinzuweisen als Ursache des Nihilismus. Es ist die honetteste, mitfühlendste Zeit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gewaltdiskurse, Nietzsche | Verschlagwortet mit | 52 Kommentare

Zeichenlose Zeichen in der gedeuteten Welt – Die Wahrheit Nietzsches oder die gezeichnete Haut

Eine Serie zu schreiben mit dem Titel „Tätowierungen“? Oberflächenphänomene und Ritzungen. Farbe unter Schmerzen. Zeichen der Erkennung und Distinktionsmerkmal. Einkerbungen, Brüche, Brechungen, Tätowierungen als Schibboleth. Hautzeichen als Anzeichen. In Turin auf dem Pflaster. Jenes gemagerte Pferd, das der Kutscher mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metaphysik, Misreading Nietzsche, Nietzsche, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Daily Diary (103) Maitage, einstmals – über die Photographie

„Es wird keinen einzigartigen Namen geben …“ „Die Musen der Künste des ‚Scheins‘ verblassten vor einer Kunst, die in ihrem Rausche die Wahrheit sprach, die Weisheit des Silen rief Wehe! Wehe! aus gegen die heiteren Olympier. Das Individuum, mit allen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Daily Diary, Derrida, Dialektische Bilder, Nietzsche, Photographie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Texte zur Asche, Sehnsuchtsorte. Formen des gelingenden Scheiterns [Notizhefte der Gegenwärtigkeit] (1)

Bildbeschreibung Keine Ferne macht dich schwierig, Kommst geflogen und gebannt, Und zuletzt, des Lichts begierig, Bist du Schmetterling verbrannt.     So hieß es in den guten alten Zeiten, als noch (mehr oder weniger) umstandslos jene Gedichte geschrieben werden konnten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ästhetische Theorie, Beckett, Formen des gelingenden Scheiterns, Misreading Nietzsche, Nietzsche | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Daily Diary (42) – Die Vielfalt des deutschen Waldes (2)

Ich will keine Politik, ich will kein Gesülze, ich will keine Literatur, die Befindlichkeiten hochschraubt, ich will keine Empfindungen, keine Identitäten, keine Subjekte, kein Ich, keine Spuren, die in der Welt bleiben, ich will keine Wärme, sondern die Kälte, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bundesrepublik Deutschland, Daily Diary, Gesellschaft, Gewaltdiskurse, Nietzsche, Photographie | Verschlagwortet mit , , | 14 Kommentare

Out of limits: die Rahmen des Logozentrismus, die Überwindung der Metaphysik – Lektüren Derridas (3)

I. Nach der Moderne Innerhalb jenes Rahmens der europäischen Philosophie, den Derrida als die Epoche der Metaphysik ansetzt, also seit der Philosophie Platons, wirkt ein Zentrum, ein Punkt der Präsenz und strukturiert, ohne dabei selber in den Blick zu gelangen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Derrida, Metaphysik, Nietzsche, Philosophie, Poststrukturalismus | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

„Glück ist im Schöpfungsplan nicht vorgesehen“

Zum 150. Todestage Arthur Schopenhauers Er gilt als Philosoph des Pessimismus, als einer der schwarzen europäischen Philosophen nicht nur des 19. Jahrhunderts. Es stammt zwar das obige Titelzitat von Freud, doch hätte diesen Satz genauso sein dunkler Ahnherr Arthur Schopenhauer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Aufklärung, Metaphysik, Nietzsche, Schopenhauer, Todestage | Verschlagwortet mit , | 25 Kommentare

Erste Bestimmungen einer philosophischen Postmoderne (5)

Nietzsches Wahrheit (4. und letzter Teil)  Vorbemerkung  Manchmal, so sagt man, muß ein Mann das tun, was er tun muß. (Eine Frau sicherlich auch.) Ich muß, bevor ich mich, wie mit den Blogs Exportabel und Metalust verabredet, mit Adornos Musiktheorie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nietzsche, Philosophie, Postmoderne, Schopenhauer | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Erste Bestimmungen einer philosophischen Postmoderne (4)

Nietzsches Wahrheit (3) Wie gelangt Nietzsche zu seinem Begriff von Wahrheit, welcher den klassischen Wahrheitstheorien so sehr entgegensteht? Aber nicht nur diese Frage wäre zu stellen, sondern auch, welche Wahrheitspositionen, welche Perspektiven auf Wahrheit es in seinem Text „Ueber Wahrheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Misreading Nietzsche, Nietzsche, Philosophie, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Nietzsches Wahrheit (2)

Um einen kleinen Vorblick auf den nächsten Teil der Nietzsche-Lektüre zu werfen und sozusagen, schon einmal eine kurze Perspektive zu eröffnen, und zwar dahin, wo der Blick zu schweifen vermag, wenn er einmal aus dem Bewußtseinszimmer hinaussieht, so sei ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nietzsche, Philosophie | Kommentar hinterlassen