Archiv der Kategorie: Moderne

Von den Kulturräumen. Der freie Gebrauch des Eigenen

„Was ist deutsch?“ lautete jüngst der Titel eines Buches von Peter Trawny. Darin ging es um das Verhältnis Adornos zur Frage der nationalen Identität. Adorno betitelte seinen Aufsatz aus dem Jahre 1965 derart: „Auf die Frage: Was ist deutsch“. Also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Moderne | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Assoziationen – Grenzen der Gemeinschaft (2)

Der Journalist Nils Markwardt wies vor einigen Wochen bei Facebook auf einen Text von Franz Kafka hin, der im „Merkur“-Heft Oktober/November 2013 mit dem Thema „Wir? Formen der Gemeinschaft in der liberalen Gesellschaft“ abgedruckt wurde. Gemeinschaft „Wir sind fünf Freunde, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Moderne, Philosophie, Soziologie | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Chausseestraße: Schuß und Gegenschuß – Urbane Räume (12)

Wer noch vom alten Schlage ist und sich für Dissidenten, Dichter und Liedermacher der DDR interessiert, wird diesen Sound von Straßengeräuschen im Ohr haben. In den Gleisen quietscht und kreischt die Tram im Stahl, entfernt heult ein Motor, ein Wagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Moderne, Photographie, Urbane Räume | 2 Kommentare

Pour Gilles Deleuze – Postskriptum

„Mit Danone kriegen wir sie alle“ (Werbeslogan der 80er Jahre) Gestern stand in einem Interview der Zeitschrift „Télérama“, das mit dem französischen Herausgeber der Texte von  Gilles Deleuze, David Lapoujade, geführt wurde: „Natürlich hat sich der Kapitalismus seit zwanzig dreißig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gewaltdiskurse, Kapitalismuskritik, Konsumsphären, Moderne, Philosophie, Todestage | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Indianerherz kennt keinen Wahrheitsschmerz. Kein Scherz! Jürgen Habermas und die transversale oder mit Nietzsches Schleiern durchwirkte Vernunft sowie ein Ausflug zu Herzdame und eine Anekdote aus Weimar

Auf „Perlentaucher“ schrieb ich einige Kommentare zu einer Debatte um Jürgen Habermas. Einen dieser Kommentare möchte ich (an einigen Stellen überarbeitet und ergänzt) hier im Blog einstellen, weil er – häufiges Thema auch bei „Aisthesis“ – auf ein Konzept von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Moderne, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Literaturkritik oder der Eigensinn von Kunst (2). Against Interpretation?

„In dem Maße aber, in dem die philosophischen und die literarischen Werke, Kunstwerke überhaupt, für den Markt hergestellt und durch ihn vermittelt werden, ähneln sich diese Kulturgüter jener Art Information an: als Waren werden sie im Prinzip allgemein zugänglich. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Literatur, Moderne | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Schwarzheftig Heidegger, Jazz und Kommunismus: „Glotzt nicht so romantisch!“

Das zumindest stand auf den Plakaten, die im September 1922 in den Münchener Kammerspielen zur Uraufführung von Brechts „Trommeln in der Nacht“ im Zuschauerraum des Theaters hingen. Sowieso, es naht der Herbst. Die ersten Blätter und so weiter. Im Prater … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags, Heidegger, Kritische Theorie, Moderne, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Wiener Moderne um 1900 – Traumbilder und das Repertoire des Zeichensatzes

Man muß absolut modern sein („Il faut être absolument moderne“), lautete einst das Diktum, welches Arthur Rimbaud in seiner lyrischen Prosasammlung „Une Saison en Enfer“ schrieb (holpernd übersetzt als „Eine Zeit in der Hölle“). Neben der Moderne in Paris, Mitte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Moderne, Reisen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Das Subjekt ist ein Diskurseffekt und im Sand ein Gesicht – Michel Foucault zum 30. Todestag

Der Name des Autors Michel Foucault wird derzeit viel im Munde geführt (auch von denen, die keine drei Zeilen von ihm gelesen haben), und insbesondere in den Zeiten des Überwachens unserer im Raum des Internets getätigten Äußerungen, unserer digitalen Diskurse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Foucault, Moderne, Philosophie, Poststrukturalismus, Todestage | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

Brasilien und Clarice Lispector: Blick in den Schlund der Poesie

Diesjähriges Gastland bei der Frankfurter Buchmesse ist Brasilien. Manchem werden nicht viele der Schriftstellerinnen und Schriftsteller dieses Landes bekannt sein. Allenfalls Jorge Amado und João Ubaldo Ribeiro. Etwas vertrauter, aber doch mit dem Seichten assoziiert, ist den meisten Paulo Coelho. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Moderne | Verschlagwortet mit , , , | 18 Kommentare