Archiv der Kategorie: Misreading Nietzsche

Zeichenlose Zeichen in der gedeuteten Welt – Die Wahrheit Nietzsches oder die gezeichnete Haut

Eine Serie zu schreiben mit dem Titel „Tätowierungen“? Oberflächenphänomene und Ritzungen. Farbe unter Schmerzen. Zeichen der Erkennung und Distinktionsmerkmal. Einkerbungen, Brüche, Brechungen, Tätowierungen als Schibboleth. Hautzeichen als Anzeichen. In Turin auf dem Pflaster. Jenes gemagerte Pferd, das der Kutscher mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Metaphysik, Misreading Nietzsche, Nietzsche, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 19 Kommentare

Misreading Nietzsche: phallisches Medusieren

  Die letzte Schlacht, der tiefe Fall des Patriarchats, der letzte Mann, muskulös und in Fesseln geschlagen. Nietzsche führt uns im „Zarathustra“ (und in der „Fröhlichen Wissenschaft“ ebenso) den letzten Menschen als Ausdruck des vollendeten, bei sich selber angelangten Nihilismus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags, Misreading Nietzsche, Philosophie | 47 Kommentare

Texte zur Asche, Sehnsuchtsorte. Formen des gelingenden Scheiterns [Notizhefte der Gegenwärtigkeit] (1)

Bildbeschreibung Keine Ferne macht dich schwierig, Kommst geflogen und gebannt, Und zuletzt, des Lichts begierig, Bist du Schmetterling verbrannt.     So hieß es in den guten alten Zeiten, als noch (mehr oder weniger) umstandslos jene Gedichte geschrieben werden konnten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ästhetische Theorie, Beckett, Formen des gelingenden Scheiterns, Misreading Nietzsche, Nietzsche | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Erste Bestimmungen einer philosophischen Postmoderne (4)

Nietzsches Wahrheit (3) Wie gelangt Nietzsche zu seinem Begriff von Wahrheit, welcher den klassischen Wahrheitstheorien so sehr entgegensteht? Aber nicht nur diese Frage wäre zu stellen, sondern auch, welche Wahrheitspositionen, welche Perspektiven auf Wahrheit es in seinem Text „Ueber Wahrheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Misreading Nietzsche, Nietzsche, Philosophie, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Geleistete Kunst und geschuldete Arbeit

Misreading Nietzsche (3) Dieses Zitat Nietzsches aus seinem Text „Der griechische Staat“ sei kurz vorgestellt: „Die Bildung, die vornehmlich wahrhaftes Kunstbedürniß ist, ruht auf einem erschrecklichen Grunde: dieser aber giebt sich in der dämmernden Empfindung der Scham zu erkennen. Damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Ästhetische Theorie, Gesellschaft, Misreading Nietzsche, Nietzsche, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Misreading Nietzsche (Teil 2)

Von einem nicht erst neuerdings erhobenen anschwellenden elitären Ton in den Diskursen Rüdiger Safranski hat in seinem Buch über Nietzsche einen (zentralen) Aspekt seines philosophischen Ansatzes vollkommen klar und ohne es schön- oder kleinzureden herausgehoben: nämlichen den des Antidemokraten Nietzsche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ästhetische Theorie, Misreading Nietzsche, Moderne, Nietzsche, Philosophie, Politik, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Misreading Nietzsche (Teil 1)

Einige unsystematische, einleitende Vorbemerkungen zum Werk Friedrich Nietzsches („Dem Feind einen Tritt in die Rippen“ Element of Crime) Zunächst einmal möchte ich mich bei meinem Blog-Kollegen Hartmut bedanken und auf seinen sehr interessanten, guten Essay zu Nietzsche verweisen. Er beschleunigte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Misreading Nietzsche, Moderne, Nietzsche, Philosophie, Postmoderne | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare