Archiv der Kategorie: Heidegger

Für eine Philosophie des (gelingenden) Scheiterns

„Solange die Philosophie jedoch sich nur damit beschäftigt, ständig die Möglichkeit zu verbauen, sich erst auf die Sache des Denkens, nämlich die Wahrheit des Seins, einzulassen, steht sie gesichert außerhalb der Gefahr, jemals an der Härte ihrer Sache zu zerbrechen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Formen des gelingenden Scheiterns, Heidegger | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

White Noise – Martin Heidegger zum 40. Todestag

Mit zweierlei Maß messen? Da haben wir einmal Heideggers Philosophie und zum anderen seine Äußerungen zum Politischen. Das eine ließe sich vom anderen abtrennen. Aber kann man diese Dichotomie tatsächlich aufziehen? Jean-François Lyotard schrieb in „Heidegger und ‚die Juden‘“, er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heidegger, Philosophie, Todestage | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Nationalsozialismus und Philosophie – Heideggers Faschismus (1)

Ich führe diese Sichtung Heideggers bzw. den Komplex „Heidegger und das Politische“ nicht als Selbstzweck durch und betreibe diese Lektüre nicht deshalb, weil ich das Feuilleton und bereits in anderen Medien Geschriebenes schlicht wiederkäuen möchte, um diesen Blog zu füllen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gewaltdiskurse, Heidegger, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare

Martin Heidegger zum 125. Geburtstag

„Die Frage, ob die antisemitischen Passagen der ‚Schwarzen Hefte‘ einen Abschied von Heideggers Denken notwendig nahelegen, scheint keineswegs abwegig zu sein. Wer mit Heidegger philosophieren will, muss sich über die antisemitischen Implikationen bestimmter Gedankenzüge im Klaren sein.“ (Peter Trawny, Heidegger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geburtstage, Heidegger, Kritische Theorie | Verschlagwortet mit , , | 56 Kommentare

Schwarzheftig Heidegger, Jazz und Kommunismus: „Glotzt nicht so romantisch!“

Das zumindest stand auf den Plakaten, die im September 1922 in den Münchener Kammerspielen zur Uraufführung von Brechts „Trommeln in der Nacht“ im Zuschauerraum des Theaters hingen. Sowieso, es naht der Herbst. Die ersten Blätter und so weiter. Im Prater … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fetzen des Alltags, Heidegger, Kritische Theorie, Moderne, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

10 Jahre Facebook: Heidegger, Byung-Chul Han, Flusser und das Internet. Oder auch: Strukturwandel der Öffentlichkeit?

Heidegger, ontisch gelesen und ins Gesellschaftlich-Allgemeine gehoben, in den Raum der Befindlichkeiten gebracht: da wo die tausend Themen wuchern. Nein, keine Angst, es wird diesmal kein Heidegger-Seminar. Sondern nur: Das Internet als Kommunikationsraum. Alles in irgendeiner Weise wichtig, alles irgendwie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heidegger, Konsumsphären, Medien, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | 65 Kommentare

Adorno, Heidegger, Derrida. Philosophie und Denken nach Auschwitz

Ich schrieb es mehrfach schon: Schade ist es, wenn eine ausführliche Antwort auf einen Kommentar, wenn ein Text, angeregt durch einen Kommentar, für nichts und im Nichts, im Strang der Kommentare stranguliert wird, untergeht und schwierig nur auffindbar ist. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Adorno, Gewaltdiskurse, Heidegger | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Heidegger-Debatte

Freundlicherweise hat die „Berliner Zeitung“ in einem Artikel von Dirk Pilz auf meinen Blog verlinkt. Und zwar geht es in diesem Beitrag in einer umsichtigen und die Themenfelder differenzierenden Betrachtung um Heideggers Antisemitismus sowie um das Verhältnis von Vita und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heidegger | Verschlagwortet mit , | 18 Kommentare

Ein Diez, ein Kracht, ein Heidegger

Der Kritiker mit der Kritikerbrille, Georg Diez, denn ohne eine Faschings-Kritikerbrille ist man kein Kritiker, schreibt auf SpOn über Heidegger. Kann das gutgehen? Nein, kann es nicht. Bereits in der „Zeit“ fiel Diez durch Unkenntnis, Laxheit und Gefasel auf: Literatur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Heidegger, Philosophie | Verschlagwortet mit , | 43 Kommentare

In hoc signo vinces, Sieg Heil, Sieg Heidegger? Heideggers Antisemitismus

Es ist nicht neu, daß der deutsche Philosoph Martin Heidegger eine Zeit lang gemeinsame Sache mit den deutschen Faschisten machte, mit ihnen paktierte und glaubte, den Führer führen zu können – seine Freiburger Rektoratsrede, in der er die Machtergreifung des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Gewaltdiskurse, Heidegger, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , , | 29 Kommentare