Worms – Exterieure der Arbeit

Es gibt nicht nur die Innenräume, sondern auch das Außen. Und damit nicht der Eindruck entsteht, es sei jetzt und hier im Blog fürchterlich finsterlich oder, wie man es nimmt, erbaulich katholisch geworden oder der Blog-Wart geriete wie mancher Romantiker zum Konvertiten: Insofern auch ein paar Photographien der Wormser Außenwelt, die am Ende aber auch nur eine Innenwelt ist. Es gibt kein Draußen. Oder wie es bei Beckett an einer Stelle im „Endspiel“ heißt: Draußen ist tödlich.

 

09_09_14_1

 

09_09_14_2

 

09_009_14_3

 

09_09_14_4

 

09_09_14_5

 

09_09_14_6

 

09_09_14_7

 

09_09_14_8

 

 09_09_14_9

 

09_09_14_10

 

09_09_14_11

 

09_09_14_12

 

09_09_14_13

 

09_09_14_14

 

09_09_14_15

 

09_09_14_16

 

09_09_14_17

 

09_09_14_18

 

09_09_14_19

 

09_09_14_20

 

09_09_14_22

 

Alle Photographien: © Bersarin 2009

Worms – metaphysisch-theologisches Interieur (3)

Damit den Waren beizeiten einmal doch die theologischen Mucken ausgetrieben werden können, ist es sicherlich notwendig und oft auch hilfreich, seinen Gegenspieler gut zu kennen. Und zwar nicht nur die Theorien und Texte, sondern auch jene Orte, an denen er sich bevorzugt zeigt.

 Werfen wir also einen kurzen Blick in den über 1000 Jahre alten Wormser Dom und geben uns der theologischen, der katholischen Sinnlichkeit hin.

 

 09_09_06_1

 

09_09_06_2

 

 09_09_06_3

 

09_09_06_4

 

09_09_06_5

 

09_09_06_5

 

 09_09_06_7

 

09_09_06_8

 

09_09_06_9

 

09_09_06_10

 

09_09_06_11

 

09_09_06_12

 

 09_09_06_13

 

09_09_06_14

 

09_09_06_15

 

09_09_06_16

 

09_09_06_17

 

09_09_06_18

 

09_09_06_20

 

09_09_06_21

 

09_09_06_22

 

Seien wir einmal ehrlich: Beim Lesen des „Zauberbergs“ haben wir bei den Disputen zwischen Naphta und Settembrini zwar letzterem im großen und ganzen recht gegeben. Die Faszination jedoch, die ging von Naphta aus, vom jesuitischen Diskurs des Verführers. Einem grausamen Konsequenzialismus, der furchtbar mit der Moderne ins Gericht ging.

 

Alle Photographien: © Bersarin 2009