Archiv der Kategorie: Ausgewählte Orte

Ausgewählte Orte – ostwärts, Thüringen

     

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Photographie | Verschlagwortet mit | 9 Kommentare

Erster Ratschlag für Wien – das Café Prückel

Nie sollte man bei zu viel Hitze, das heißt also in den Monaten Juni, Juli oder im August reisen – es sei denn, es ginge nach Grönland oder Island. Oder ins ferne Tromsø. Ich sitze am frühen Abend im herrlichen Café … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Fetzen des Alltags, Reisen | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Prenzlauer Berg (2)

Diese Serie ist eine Fortsetzung der auf Proteus Image gezeigten Bilder, und zwar meines Spaziergangs von Mitte in den Prenzlauer Berg. Es wurde ein Zwischenstop in der Buchhandlung ocelot eingelegt. Ich berichtete an dieser Stelle darüber. In der nächsten Woche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte | Kommentar hinterlassen

Neukölln – Photographien

„Neukölln, du alte Hure“ so heißt ein Musikstück von Kalle Kalkowski. Und weiter im Text: „Neukölln, Niemandsland“. Dieses Stück ist ein Abgesang und zugleich eine Hymne auf Neukölln. Es beschreibt, wie es im Kiez zugeht oder teils auch: zuging: Rau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Berlin, Photographie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nordfrankreich, Belgien, Bretagne – Ausgewählt öde Orte

Der Blogger Genova schrieb in seinem Kommentar zu meinem Text „Philemon und Baucis …“ in bezug auf Nordfrankreich ein sehr wahres Wort: es handelt sich bei dieser Region um eine vollständig verkannte Landschaft, was schon wieder eine eigene Blogreihe wert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgesucht öde Orte, Ausgewählte Orte, Fetzen des Alltags, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Der Omega-Punkt

Drehen wir doch mal den vielzitierten, zu Tode bemühten Kitschsatz des Schriftstellers Hermann Hesse um und schreiben: Jedem Ende wohnt ein Zauber inne. Ja, Friedhöfe sind ganz spezielle Orte, an denen eine besondere Aura herrscht. Nicht unbedingt Orte für einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Berlin, die Stadt und der Tod, Photographie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kleisttage, Herbsttage, Wannsee – Eine melancholische Reise in den Süden

„Küsse, Bisse/Das reimt sich und wer recht von Herzen liebt,/Kann schon das eine für das andre greifen“ H. v. Kleist, Penthesilea Wenn eine Reisende oder ein Reisender, etwa vom Osten kommend, vom Potsdamer Platz über das Kulturforum sich bewegend, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Fetzen des Alltags, Gesellschaft, Gewaltdiskurse, Melancholie | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Die Einsamkeit des Rieslingtrinkers – Armageddon im Ostgebiet

Soeben brachte ich einen Riesling aus dem Elsaß vom Weinschrank in den Kühlschrank – Domain Lucien Goettelmann, 2007 und zur Sicherheit tat ich noch einen zweiten vom Jahrgang 2008 dazu. Und zwar für Samstagabend, wenn ich wieder mit mir selbst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgesucht öde Orte, Ausgewählte Orte, Fetzen des Alltags | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Worms – Exterieure der Arbeit

Es gibt nicht nur die Innenräume, sondern auch das Außen. Und damit nicht der Eindruck entsteht, es sei jetzt und hier im Blog fürchterlich finsterlich oder, wie man es nimmt, erbaulich katholisch geworden oder der Blog-Wart geriete wie mancher Romantiker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Bundesrepublik Deutschland, Photographie | 11 Kommentare

Worms – metaphysisch-theologisches Interieur (3)

Damit den Waren beizeiten einmal doch die theologischen Mucken ausgetrieben werden können, ist es sicherlich notwendig und oft auch hilfreich, seinen Gegenspieler gut zu kennen. Und zwar nicht nur die Theorien und Texte, sondern auch jene Orte, an denen er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ausgewählte Orte, Metaphysik, Photographie | 1 Kommentar