Archiv der Kategorie: Archive der Nacht

Blick und Begehren – Schöneberg (2)

Photographien zu fertigen, die radikal das Sichtbare auslöschen, die eine Welt verfinstern, die eine Welt und ihre Szenen so zeigen, wie diese Welt und diese Szenen sich darstellen. Wie sie sind. Photographien erzeugen, die vom Verschwinden zeugen, wäre die Aufgabe. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ästhetische Theorie, Photographie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Die Logiken der Sammlung – All das köstliche Krebsfleisch!

Ich betrete das Museum für Völkerkunde in Dahlem, schlendere zunächst wie ein Spaziergänger zwischen den Objekten, um mich auf die Kontemplation einzustimmen. Museum ist Zen-Buddhismus für den Bewohner des Okzidents. Der Okzidentale wandelt sich im guten alten Museum zum beruhigten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Fetzen des Alltags | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

Denn sie wissen, was wir tun: Der krypto-industrielle Komplex

Und nicht nur das: sie wissen auch, was wir schreiben, vom Handy telefonieren oder per SMS in die Tastatur tippen: jene Posten, die unsere Post abfangen – sei es die elektronische aus dem Digitalen und den Glasfaserkabeln unter der Tiefsee … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Bundesrepublik Deutschland, Gesellschaft, Medien | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Uns gefällt diese Welt – Archive der Nacht

Peter sagt Er sei total verliebt in diese Welt Peter sagt Er nimmt die Welt weil sie ihm gut gefällt Tina sagt Mach dir nen schönen Abend ganz allein Tina sagt Ein nettes Buch kann auch ganz unterhaltsam sein Manchen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ausgesucht öde Orte | 8 Kommentare

Texte zur Asche, Sehnsuchtsorte. Formen des gelingenden Scheiterns [Notizhefte der Gegenwärtigkeit] (1)

Bildbeschreibung Keine Ferne macht dich schwierig, Kommst geflogen und gebannt, Und zuletzt, des Lichts begierig, Bist du Schmetterling verbrannt.     So hieß es in den guten alten Zeiten, als noch (mehr oder weniger) umstandslos jene Gedichte geschrieben werden konnten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ästhetische Theorie, Beckett, Formen des gelingenden Scheiterns, Misreading Nietzsche, Nietzsche | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Der versehrte Körper – Oder wie der Text des Kreuzestodes zu lesen sei

„Es stand aber bei dem Kreuze Jesu seine Mutter und seiner Mutter Schwester, Maria, des Kleophas Weib, und Maria Magdalena. Da nun Jesus seine Mutter sah und den Jünger dabeistehen, den er liebhatte, spricht er zu seiner Mutter: Weib, siehe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Bildende Kunst, Metaphysik, Philosophie, Theologie | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Unsere Geschichten – Archive der Nacht (2)

Hammer oder Ambos?, so heißt es. Wer nicht hören will, muß fühlen, so geht eine andere Redensart. Ich mag die Moral, wenn sie der Zucht sowie der Manipulation dient und sich inthronisiert, um die Diskurse der Überwachung zu strukturieren, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Fetzen des Alltags, Gewaltdiskurse, Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Die Entschärfung der Schärfe bei den Gebrüdern Grimm. Oder die Archive der Nacht (1)

Und als die Mutter uns das Geschichtlein am Bett zum Abend hin vorlas, mit einem hämischen Lachen, und als sie uns Kindern zurief: „So müßt ihr die Mädchen später nehmen, ihr müßt sie nehmen, wie sie kommen!“: Da ahnte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Archive der Nacht, Ästhetische Theorie, Fetzen des Alltags, Gewaltdiskurse | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar