„Die heutige Tagesweisheit wird Ihnen präsentiert von Mahatma Putin“

Aus Mahatma Putins Lebenswerk „Die Logik des Vranyo“:

[Gefunden auf der Facebookseite „Kreative Wahrheiten“ – ehemals „Russisches Wahrheitsministerium“]

Und für die Freunde des Verhandelns frage ich mich nach den russischen Terrorangriffen auf Dnipro: Wie soll mit Kriegsverbrechern wie Putin verhandelt werden? Die einzige Friedensbewegung sind Patriot-Raketen gegen solche Marschflugkörper, die ukrainische Zivilisten töten, und Leoparden sowie weit aufs russische Territorium reichende Raketen und Artillerie, die den Krieg auch nach Rußland tragen.

Weiterhin bringt es, was das taktische Vorgehen betrifft, General Ben Hodges, der ehemalige Kommandeur der US-Armee in Europa, auf den Punkt:

„Oberste Priorität sollte die Fähigkeit der Ukraine zu Präzisionsschlägen mit langer Reichweite gegen die russischen Kräfte, Drohnen und Raketen haben, die zivile Ziele angreifen. Das wird solche russischen Angriffe reduzieren und es zudem den Russen erschweren, die Krim zu halten.

Von Odessa nach Sewastopol sind es 300 Kilometer. ATACMS-Raketen, die von Himars abgeschossen werden, würden den großen russischen Marinestützpunkt der Schwarzmeerflotte unhaltbar machen. Diese Waffen würden auch den Logistik-Hub bei Dschankoj bedrohen und sicherstellen, dass Russland die Brücke von Kertsch zur Versorgung der Krim nicht dauerhaft reparieren kann. So kann die Ukraine Russland zwingen, die Krim aufzugeben, ohne sie in einer Bodenoffensive erobern zu müssen.“

Und auch der weitere Raketenterror der Russen gegen die Ukraine, gegen Kinder und Frauen, gegen Zivilisten, zeigt, daß solche russischen Kriegsverbrechen nicht mit Worten, sondern nur mit Taten geahndet werden können. Dazu sind leider Waffen nötig und nichts anderes. Wer etwas anderes behauptet, ist entweder naiv oder dumm. Oder beides: naiv und dumm.

Und wenn es in der deutschen Industrie heißt, die Leoparden können erst 2024 geliefert werden, dann frage ich mich inzwischen, was Scholz eigentlich ein Jahr lang gemacht hat. Daß der Ukraine geholfen werden muß, diesen Krieg zu gewinnen (und das heißt: Rußland derart zu schädigen, daß es verhandeln muß) stand spätestens seit dem 24.2.2022 fest. Und eigentlich schon früher, nämlich seit dem Herbst 2021 als der blutige Lurch aus Moskau seine Orkhorde um die Ukraine herum zusammenzog.

10 Gedanken zu „„Die heutige Tagesweisheit wird Ihnen präsentiert von Mahatma Putin“

  1. Also ich glaube auch nicht, dass irgendwann eine russische Delegation Kiew erscheinen wird, um eine Kapitulationsurkunde zu unterzeichnen. Frage ist, wie der Krieg trotzdem zu einem akzeptablen Ende gebracht werden kann? Die Russen müssen den Eindruck bekommen, dass sie von einer Fortsetzung des Krieges weniger haben werden, als von einem Waffenstillstand, oder wie immer man das auch nennen wird. Alle dauerhaft garantierten Gewinne an Territorium wären ein Sieg für Putin, das muss also vermieden werden. Wahrscheinlich kommt es darauf an, einfach weiter durchzuhalten, wozu die Ukraine natürlich massive Unterstützung braucht.

    Was Scholz betrifft, so frage ich mich inzwischen, ob nicht evtl. die Russen kompromittierendes Material über ihn besitzen. Wer weiß wie viele SPD-Leute noch profitable Geschäfte mit den Russen gemacht haben, in Nachzug von Gerd Schröder?

    https://www.metal-hammer.de/ukrainische-band-jinjer-stoppt-den-krieg-jetzt-1912657/

  2. Nein, diese Delegation wird dort nicht erscheinen. Deshalb auch muß Rußland unabdingbar in die Knie gezwungen werden – am besten dem Vorschlag von Hodges folgend. Wenn Sewastopol verlorengeht – denn nun ist es vorbei mit allen Pachtverträgen -, dann wird es für den bleich-blutigen Lurch aus Moskau eng.

    Was Scholz betrifft: Mag sein, mag nicht sein. Aber wir wollen uns nicht auf das Niveau von Spinnern wie Ken Jebsen, Dirk Pohlmann oder der alten Haschpfeife Bröckers begeben. Ich denke auch, daß da einige SPD-, aber auch CDU-Leute auf russischen Gehaltslisten standen. Aber man muß das eben beweisen können. Insofern: keine Spekulationen, sondern Fakten und Panzer!

  3. Yo. In der Tat bleiben, was die SPD betrifft, viele Fragen offen, weshalb derart mit Waffenlieferungen gezögert wird. Und zu Nord Stream 2 sollte es zudem einen Untersuchungsausschuß geben. Auch hier wird viel zu wenig von den Medien nachgehakt, inwieweit es über Jahre diese russische Einflußnahme auf die deutsche Politik gab.

  4. Die Zarenknechte sind die widerlichsten bei diesem russischen Terror gegen die Ukraine. Kriege sind entsetzlich. Aber Angriffskrieger wie Putin lassen sich nur mit Waffen und nicht mit Wattebäuschen und Wasserpistolen zurückschlagen. Das weiß natürlich auch Wagenknecht. Aber ihre Agenda ist eine ganz andere.

  5. Deren Agenda ist die der Altkommunisten, die immer noch im außenpolitischen Fahrwasser der alten Sowjetunion fahren. Und dabei völlig ignorieren, dass es die nicht mehr gibt und Russland ein christofaschistisches Regime hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..