Explosion auf der Krim II: schöner Reisen

Und Carlo Masala schreibt weiter:

„Und mal so. Wer während eines Angriffskrieges Urlaub auf der Krim macht, da hält sich mein Mitgefühl über deren Ängsten in extrem engen Grenzen. Und aller Wahrscheinlichkeit nach. Wären diese Menschen flüchtende Ukrainerinnen, hätten die Russen diesen Konvoi wohl noch angegriffen“

5 Gedanken zu „Explosion auf der Krim II: schöner Reisen

  1. Jeder Angriffskrieg
    ist gegen die unteilbare
    Menschenwürde gerichtet
    die unteilbare Menschenwürde
    muss verteidigt werden

  2. Richtig. Und deshalb eben ist es wichtig, sich Putin entschlossen entgegenzustellen. Mit allen Mitteln, die Erfolg versprechen.

  3. @JayinKyiv: Ruh-roh..

    Until now, Putin has been careful to leave Moscovites out of the war, sending only from poorest regions. Now, Army has begun aggressively recruiting in Moscow. $1900/month to go to Ukraine. (siehe dazu das Foto)

    Wenn das stimmt, rückt der russische Angriffskrieg nun auch näher an Moskau.

    In der Region Perm zahlen sie übrigens den Freiwilligen deutlich mehr, las ich neulich.

  4. Tja, es wird eng. Und je länger der Krieg der Russen dauert, desto mehr wird er auch bei den Russen ankommen. Und auch aus diesem Grunde sollte man die Visa für Russen, die zum Vergnügen in die EU reisen, weil sie ihr Geld hier verprassen wollen, deutlich einschränken. Die Oligarchen müssen merken, daß sie ihr Luxusleben gerne in Perm oder Nowosibirsk, aber nicht in Paris, Wien oder Nizza führen können – und schon gar nicht für ihre Richkids in den Internaten. Njet said!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..