Jean-Luc Godard!

„‚Das Kino schafft für unseren Blick eine Welt, die auf unser Begehren zugeschnitten ist.‘ (André Bazin) Die Verachtung ist die Geschichte dieser Welt.“ 

 Daß die Franzosen mit Männern wie Jean-Pierre Léaud einen Krieg nicht gewinnen können, ist nicht unverständlich. Daß sie mit diesen Männern feine Filme machen und Frauenherzen erobern, ist glasklar. Dieser Satz stammt natürlich nicht von dem Filmkritiker André Bazin, der Godard und die sogenannten Nouvelle Vague förderte und mit seinen Texten stark beeinflußte. (Ins Deutsche übersetzt kann man einen Teil seiner Texte in dem Band „Was ist Film?“ nachlesen)

„Masculin – Feminin oder: Die Kinder von Marx und Coca-Cola“ ist ein weiterer großartiger Film von Godard – aus einer Reihe noch vielen weiterer guten Godard-Filmen.