Die Tonspur zum Sonntag – statt Shakespeare und Welttag Buch

Denn heute vor 25 Jahren starb Johnny Thunders – unter anderem bei den New York Dolls dabei. Und dieses Datum vergessen wir natürlich nicht und niemals. Post-Punk-Zeit der frühen 90er Jahre, Bierschwemme, Philosophieren mit Adorno, ein Leben und ein Labern in der Bar, ein Konzert in der Markthalle, sein letztes in Hamburg. Wir witzelten angesichts seines Aussehens – dürrer und dürrer der Körper – blöd: „Wie lange macht er noch?“ Ihre Hand an meiner Seite, während die Gitarre ins Ohr drang, Haut an Haut. Du kannst Deine Arme nicht um die Erinnerungen schlingen – es ist das sein schönstes Lied. Tanzbar. Im Moment zu sein – wie heute in Meißen an der schönen Elbe und auf der Burg.

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Tonspuren abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s