Real Art Project – die reine Sinnlichkeit

Im Rahmen unserer Serien zur Kunst, zu Hegel für Anfänger:innen, zum Meinen und für all die Sinnesfreunde des Herzens, die sich gerne blogkuschelnd oder aisthetisch von so viel Gefühl und Leidenschaft überwältigen lassen möchten, vom Weiblichsein und Männlichschein, will der Blogbetreiber als Kunstprojekt folgende – gerne um andere Körperinnen- oder -außenteile zu erweiternde Serie – vorstellen.

Das Taktile als ästhetisches Mehr und der lebendige Körper sind durch wenig zu ersetzen. Denn nur die Liebe zählt, das wußte in den guten alten Zeiten schon Kai Pflaume. Fassen Sie zu, bevor es andere tun! Was bei VALIE EXPORT noch bitterböse und als Schlag ins Gesicht gedacht war, ist mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft, wie der Slogan so schön heißt, als Real-Life-Show angekommen. Tast-Kino in seiner besten Variante.

_________

Nachtrag:

Um die Leserinnen und Leser zum Abend, zur Nacht hin dennoch erfreulich zu stimmen, sei dieses Video von Zola Jesus gegeben. Wir mögen: Die verhüllten und schwarzen Zonen dieser Erde.

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Fetzen des Alltags abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s