25 de Abril – Grândola, Vila Morena …

Es ist einerseits fein anzusehen, daß – anders als in der BRD – ein politischer Anlaß immerhin über 10.0000 Menschen mit unterschiedlichen politischen Ausrichtungen auf die Straße treiben kann. An einem Tag wie diesem, der in Portugal ein Feiertag ist. In dem Demonstrationszug gehen viele ältere Frauen und Männer mit – alle tragen Nelken im Knopfloch oder am Revers. Am Straßenrand stehen Menschen mit Nelken in der Hand, die nicht wie die idealtypischen Teilnehmer von Demonstrationen aussehen.

 
_NIK7705

 
_NIK7677
 

_NIK7745

 

_NIK7808
 

_NIK7948
 
Immer wieder wird von den Menschen jenes Lied gesungen, das den Auftakt zur Revolution gab: „Grândola, Vila Morena“, in dieser Nacht vom 24. auf den 25. April 1974, als sich Teile des Militärs gegen die Diktatur erhoben, als die Menschen auf den Straßen den Soldaten Nelken in die Gewehre steckten. Einige der Alten im Zug haben Tränen in den Augen oder sehen sehr bewegt drein, denn diese Frauen und Männer haben an einem großen Ereignis teilgenommen: sie beseitigten eine der am längsten währenden Diktaturen Europas. Es sind in diesem Demonstrationszug ebenfalls jungen Menschen versammelt – todo Lissabon sozusagen. Im Block der Jungen, die mit dem Revolutions-Tand der Alten nichts mehr zu tun haben wollen, ertönt Pop-Musik: von den Sex Pistols bis zu Johnny Cash.

Aber gleichzeitig ist eine solche Demonstration – wie auch der 1. Mai, den in der BRD der DGB veranstaltet – zum bloßen Ritual einer Selbstvergewisserung herabgesunken. Die Probleme wandelten sich.
 
P1070376
 
P1070532
 
Die Diktatur ist eine andere, sie ist – weitgehend – unsichtbar geworden, außer für die, welche an den Straßenrändern und auch an anderen Positionen genauer hinschauen und für die, welche monetär nicht mehr ganz mitkommen. Aber auch zu deren Ablenkung ist durch Pop und Glotze gut gesorgt. Und der Sozialdemokratismus sowie die Grünen sind Teil dieses Problems und nicht die Lösung.

Wenn aus dem Alten, aus den Überlieferungen oder Legenden nicht der Funken für Neues geschlagen wird, verbleibt die Angelegenheit in der bloßen Traditionspflege, sie gerät unkritisch und dient allein noch der Selbstaffektion. Eine umfassend verstandene Tradition aber schließt Selbstbesinnung und die Aufgeschlossenheit für das Neue mit ein.

Immerhin: es gehen in Spanien, Griechenland und Portugal die Menschen auf die Straße.

________

Editorische Nachbemerkung: Bei Frauen, die ich irgendwie sexy finde, läuft in meinem Bildbearbeitungsprogramm, das auf diesem kleinen, schwachen, schmal- oder flachbrüstigen Rechner installiert ist, ein grüner Balken durchs Bild. Denn dieses Programm, welches ich nach meiner Reise wieder deinstallieren werde, kann Gedanken ahnen und lesen.

3 Gedanken zu „25 de Abril – Grândola, Vila Morena …

  1. – mein erster Reflex bei Deinen Fotos: Respekt vor diesen alten Damen. Eine echte Würde auszustrahlen – das können nur große Mädchen, die ein paar Revolutionen miterlebt haben; wie anders ist es in Deutschland !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.