Und wenn Ihr die schwarzen Reiter fragt …

Von Enkel zu Enkel sei’s fortgesagt: Nie wieder französisches Joch!

Musik: Carl Maria von Weber

Ich selbst hätte mit diesem Musikstück am liebsten eine Christoph-Marthaler-Szenerie gefertigt. Wie Musik und Nationalcharakter sich gegenseitig destruieren und ins Traumwandeln gelangen.

Oder aber ich nähme gleich Heiner Müller: Schlachtengemälde, Übermalung.

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Daily Diary abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Und wenn Ihr die schwarzen Reiter fragt …

  1. summacumlaude schreibt:

    Lützows Corp hatte übrigens die höchste Desertionsrate aller preußischen Corps – spricht das nun für ihn? Und dann wurden die Farben seines Corps – schwarz, rot, gold – die deutschen Nationalfarben! Na los Deutsche, seid Eurer Tradition würdig, möchte man sagen!
    Auch hat sein Corp hinter den Linien operiert – mit bescheidenem Erfolg. Hinter den Linien??? Guerilla?? Die gradlinigen Preußen??? Ja, so war es. Einen anderen Aspekt des preußischen Guerillakrieges beschreibt Fontane in „Vor dem Sturm“. Dort verbunden mit Ungehorsam gegen den König, der noch herumeierte.
    Liest man diese überprüfbaren historischen Fakten zusammen mit dem in der zweiten Jahrhunderhälfte wirksamen Preußenmythos – so hat man einen wunderbaren Forschungsgegenstand über das Inaugurieren einens Mythos gegen die historischen Tatsachen.

    Warum ist die deutsche Geschichte seit der zweiten Hälfte des 19. Jhd. nicht gut gelaufen? Möglicherweise auch deswegen, weil in dessen ersten Hälfte der emotional-einigende Befreiungskampf gegen den falschen Gegner geführt worden ist. Gegen das revolutionäre Frankreich. Grüße.

  2. Bersarin schreibt:

    Das ist richtig: Lützows Corps war zudem militärisch wirkungslos. Es war dies keine Guerillakrieg in der Weise, wie ihn die Spanier grausam führten. Es eignete sich dieses Corps lediglich zur Nationalfolklore und das ging in eine unheilvolle Richtung, mit der sich Namen wie Ernst Moritz Arndt verbinden, nach dem – immer noch – die Universität Greifswald benannt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s