2 Gedanken zu „Daily Diary 50

  1. Nach wie vor leuchten mir Ihre Zusammenstellungen manchmal nicht ganz ein. Da verwischt die Grenze von Kunst und Dokumentation. So gewollt? Das letzte Foto zum Beispiel ist für sich ein Meisterwerk. Ich finde, es verdient wenigstens einen eigenen Blogeintrag, wenn es schon nicht in der Galerie hängt. Zusammen mit den Jecken davor wird es dann wieder ins Dokumentarische überführt.

  2. Daß was Sie schrieben, kam auch mir in den Sinn, und ich hatte erst vor, das letzte Bild als einziges zu wählen. Ich bin mir um die Wirkung also durchaus bewußt, Aber es ging mir gerade darum, die Schönheit oder das Interessante einer singulären Photographie auch wieder durchzustreichen.

    Diese Zusammenstellung wählte ich bewußt – eben im Sinne des Unperfekten.

    Andererseits haben Sie recht. Es entwertet die Reihung diese letzte Photographie.

    [Im Grunde sind an alle Bilder Assoziationen geknüpft und es gälte ein Projekt in Angriff zu nehmen, wo es um Schrift und Bild geht.]

    Für Ihre Kritik danke ich Ihnen aber. Sie hat mich gerade ein wenig angeregt, über diese Weise der Reihung nachzudenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.