Daily Diary (44)

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

X

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Berlin, Daily Diary, Photographie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Daily Diary (44)

  1. irisnebel schreibt:

    interessante kontraste, die du da gefunden hast.
    es kommen gekoepfte menschenmassen mit ins bild, die sich dadurch anonymisieren auf deinen flaechen und mittendrin mal einer, der den seinen behalten darf, weil er vor sich hintraeumt. gefaellt mir. ;)

    poetry slam?

  2. Bersarin schreibt:

    Ja, ich zeige Gesichter nur, wenn es um einen bestimmten Ausdruck geht oder die Gesichter für das Geschehen wichtig sind. Hier bei der Frau faszinierten mich diese geilen Beine in den tollen Stiefeln und der enge Rock, das blaue Oberteil. Ich bin da, das muß ich zugeben, ein ziemlicher Hinguckertyp, freue mich an der Schönheit eines gelungenen Körpers. (Das ist in gewissem Sinne eine äußerliche Weise des Sehens, aber da das ein Blog für die Ästhetik ist, möchte ich nicht nur der Schwärze, sondern auch der Schönheit zuweilen ein Lob darbringen. Doch tiefere Erläuterungen dieses Themas führen hier zu weit.)

    Das auf dem Bild war eine Party anläßlich einer neuen Pop-Zeitschrift im transcript Verlag.

    (Und wer weiß – inspiriert durch Deine Bilderserien aus Halle, gibt es womöglich demnächst auch aus dieser Stadt Photographien.)

  3. irisnebel schreibt:

    fotografen sind immer „hingucker“, ja, denke ich auch.
    warst du inzwischen schon in Halle, weil du es andeutest? ;)
    cooler hinweis, diesen verlag kannte ich bisher nicht.

  4. Bersarin schreibt:

    Nein, ich schaffte es bisher noch nicht nach Halle. Ich habe mir aber das nächste Wochenende , den Samstag, vorgenommen. Der Gemahl der Schneekönigin ist zum Glück durch nichts gebunden. Meine Gattin ist tolerant, wir beide bedürfen einander nur, weil wir uns gegenseitig die zum Leben nötige Kälte erzeugen.

    Ja, der transcript Verlag hat einige gute Bücher im Programm. In diesem Rahmen auch zu empfehlen: Der diaphanes Verlag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s