3. Oktober – Part zwei

Sie sind auf der Strecke geblieben, ob der Leidenschaften, der Verstrickungen, der vielfältigen Tätigkeiten. Und so bleibt mir nur übrig, sie nachzureichen: den zweiten Teile meiner Photographien, die ich machte, als ich am 3. Oktober, ruhig und in den Gedanken gefaßt, durch die Stadt spazierte.

Hier also, ohne große Worte, die Bilder.

Und vorweg gesagt: die Jugend hat immer recht, wie zum Beispiel hier. Ich stimme da vollumfänglich zu, auch als alternder, in die Mitte-des-Lebens-Krise trudelnder Mann. So muß es sein. So und nicht anders. Tja: Im Schatten junger Mädchenblüte.

Demnächst folgt dann hier auf „Aisthesis“ das Buchmesse-Special mit einer kleinen Besprechung von Juli Zehs Debütroman „Adler und Engel“. Um es gleich vorweg zu sagen: das Buch ist mäßig, aber ich kann gut verstehen, weshalb es mit solcher Wucht einschlug: Dennoch: stark überschätzt, es gibt Debütromane, denen ich mehr Einschlagkraft gewünscht hätte. Doch zu den Details demnächst mehr auf Ihrem Service- und Qualititätsblog „Aisthesis“. Und wenn  ich es schon bis zum Ende gelesen habe, so soll dabei wenigstens ein Text herausspringen.

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter 20 Jahre keine DDR, Berlin, Photographie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s