Daily Diary (39)

In Erinnerung daran, daß es vor fast einem Jahr in den Kinos der BRD den Film „Melancholia“ von Lars von Trier zu sehen gab – ein überbordendes Kino des Untergangs ohne Rest, und zugleich bot dieser Film die Ironie und den Witz, wie bereits in dem paßgenauen Interview von Triers zu den Filmfestspielen von Cannes 2011. Man hätte dabei vorher für die Flachdenkerinnen und -denker auf alle Fälle und vorsorglich, um Schaden zu meiden, eine Triggerwarnung anbringen müssen: Achtung Hitler! Erinnert sei zudem daran, daß diese Szenerie in „Melancholia“  mit einem der ganz großen Filme von Andrei Tarkowski zusammenhängt. Doch zu guter Letzt bleiben wir mir Pieter Bruegel jene „Jäger im Schnee“. The Heart is a Lonely Hunter!

Und wo aktuell und mit Intensität zu lesen sei? Natürlich in den Briefen und Tagebüchern Kafkas aus dem Jahre 1912 – August, September. Kann man ohne Triggerwarnung verantworten. Obwohl: wenn ich an F.B. denke – ich weiß nicht.

X

X

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Daily Diary, Franz Kafka abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s