Anti-AKW-Demos in Berlin, Hamburg, Köln, München

Gestern noch dachte ich mir: „Geh da mal hin, kannst ja auch ein paar Photos machen, wird zwar langweilig, weil bei dem Gelaufe nichts los ist, allenfalls vor der CDU-Parteizentrale mag es zu einigen heiklen Situationen kommen, die mir gute Bilder bringen. Gut, es regnet heute in Berlin, aber auch dies ist kein Hindernis, denn es ist solcher Protest eine wichtige Angelegenheit. Andererseits wird eine bloße Demonstration nicht ausreichen. Ein paar weiterreichende Fragen, die das vorherrschende Bewußtsein der Grünen weit, sehr weit transzendieren, müßten gestellt werden. Na ja, der schwarze Block wird nach Kenntnislage auch mitlaufen, das wird dann wiederum und womöglich ein lustiger Protest.“

Dann jedoch liefen die Dinge anders und ich sah dieses Bild.

X

(Copyright: Picture-Alliance / dpa)

Wie sich in strahlender Schönheit Fräulein Aljona Kirssanowa als „Miss Atom 2009“ vor den Kühltürmen des AKW Nowoworonesh positioniert (Angaben aus Berliner Zeitung v. 25.3.2011): Das hat schon was. Umdenken ist hier gefragt.

Wenn die Atomindustrie so exakt, so genau, so gelungen meinen Geschmack bei blonden Frauen trifft, kann diese Industrie so falsch doch nicht sein. Da muß ein Wahrheitskern schlummern. Niemals war ein Mensch durch Werbung derart leicht herumzubekommen wie ich. Da hilft dann auch der Auftritt von Frau Holofernes in Berlin nichts mehr. Dieses Lächeln, diese Grazie, dieser Anmut des Fräulein Aljona Kirssanowa. Das kenne ich sonst nur von einer einzigen Frau, die allerdings schwarzhaarig ist.

Mein Blick konnte von diesem Körper, insbesondere von diesem schönen Bauch nicht ablassen. Ob wir uns unendliche Gespräche über die Adorno-Rezeption in Russland geben könnten, kämen wir uns näher? Ob wir über Boris Groys‘ „Gesamtkunstwerk Stalin“ uns in die Erregung schaukeln mögen?

Edit: Und kurz nach dem Posten dieses Beitrages schellt das Telephon, und wer ist am Apparat und will den witzigsten und geistreichsten Schreiber Berlins daten? Fräulein Aljona Kirssanowa … Da sag einer was! Ich bin ein ziemlicher Glückspilz. Weil alle Russen bekanntlich Französisch sprechen, parliere ich in meinem Sonntagsfranzösisch. „Nach Moskau, nach Moskau!“, rufen wir uns zu.

Ansonsten: Heute 12 Uhr Potsdamer Platz in Berlin, 12 Uhr in Hamburg Moorweide, in Köln 14 Uhr Deutzer Werft und im eleganten  München um 14 Uhr Odeonsplatz. (Der Münchner und der Kölner mögen es gerne etwas später.)

5 Gedanken zu „Anti-AKW-Demos in Berlin, Hamburg, Köln, München

  1. hihi… klasse, Bersarin!
    jetzt rundet sich hiermit zumindest der eindruck deines eisprinzessinnen-militaerdrillich-sportlichfrechen-intelligentundbeisskraeftigen-frauengeschmacks zu einem stimmigen bild ab.

    viel erfolg! ;)

  2. Wie kamst Du darauf, daß ich beißwütige Frauen mag? Das schrieb ich nirgends. Aber es scheinen Dir divinatorische Fähigkeiten gegen, liebe Irisnebel. Denn es ist genau so.

  3. *schmunzel*
    interessant auch, dass du auf den bauch achtest. :)
    ich hab das neulich erst ueber einen bauch eines vertreter des anderen geschlechts gesagt…, war mir bis dato gar nicht so aufgefallen.

  4. Das ist jetzt natürlich ziemlich „off topic“, aber wie sieht es eigentlich mit der dieswöchigen „Tonspur zum Sonntag“ aus…?

    …Ich hätte ansonsten einen Vorschlag:

    (Vielleicht lenkt das ja für einen kleinen Moment von den Scheiß Zeiten ab)

    Herzlichst Ihr Fünfeinhalb

  5. Ich bin unendlich froh, daß ich keine Kinder habe, wenn ich das sehe. Und da lobe ich mir die DDR-Kinderbücher und -Filme und auch Michael Ende. „Wenn die Arschlochkinder durch das Café kläffen“, diese Zeile geht nicht aus meinem Kopf. Oh, wie bin ich heute in meiner Wohnung glücklich, wo niemand außer mir ist.

    Ich vermute aber, daß dies ein besonders wirkungsvoller Wahlwerbespot von DIE PARTEI ist. Es lebe unser großer Vorsitzender Martin Sonneborn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.