Allerseelen

Der Dorothenstädtische Friedhof (Hugenottenfriedhof)

Wir gehn auch mal rüber zu Hegel
Und besuchen dann dicht dabei
Hanns Eisler, Wolf Langhoff. John Heartfield
Wohnt gleich in der Nachbarreih‘“

so heißt es in dem Gedicht bzw. Musikstück „Hugenottenfriedhof“ von Wolf Biermann, der diesen Friedhof in seinem Lied aus den 60er Jahren verewigte machte. Allerdings: es werden beide Friedhöfe gerne verwechselt. Wer über den Hugenottenfriedhof (eigentlich I. Französischer Friedhof) schlendert, wird dort den Kupferstecher Daniel Chodowiecki oder den Dichter und Dramatiker Peter Hacks, aber nicht Hegel oder Heartfield, noch Brecht finden. Denn die liegen mit all den anderen großen und kleinen Leuten auf dem Dorothenstädtischen Friedhof, der sich gleich nebenan befindet, abgetrennt durch eine alte Mauer und einen kleinen Torweg. Und da ich, von Zeit zu Zeit, immer wieder einmal gerne zu Hegels Grab schlendere – besonders im Herbst, an jenen Tagen mit dem milchigen Licht, ist es auf diesem Friedhof sehr schön –, dachte ich mir, daß sich einige Photographien machen ließen. Diese möchte ich meinen Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten, und so gibt es die Bilder, wie gewohnt, hier zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..