Silvana Koch-Mehrin (2) und die FDP

Zum Stand der Diskusion zu Silvana Koch-Mehrin verweise ich hier repräsentativ auf die beiden Blogs „Kritik und Kunst“ sowie „Exportabel“ samt ihrer Beiträge; es sind dort auch Links zu kritischen Zeitungsberichten zu finden:

http://kritik-und-kunst.blog.de/2009/06/04/neues-frau-koch-mehrin-6235298/

http://kritik-und-kunst.blog.de/2009/06/02/ruhrbarone-versus-koch-mehrin-bitte-blog-kollegen-6219776/

http://exportabel.wordpress.com/

Bei „Kritik und Kunst“ habe ich einige Kommentare gepostet bezüglich der Frage, warum ausgerechnet SKM in den Blick der (kritischen) Öffentlichkeit geraten ist.

Was mich neben SKMs Lobby-Arbeit am meisten stört, ist der Umstand, daß kritische Stimmen in der Medienöffentlichkeit mittels anwaltlicher Drohungen mundtot gemacht und eingeschüchtert werden sollen.  Die Frage ist gar nicht mehr, wie oft Silvana Koch-Mehrin im EU-Paralment nun fehlt, sondern die Art, wie sie damit umgeht, wenn diese Dinge erwähnt werden.

Daß es im Europaparlament auch andere Faulpelze oder Fehlzeitler wie den FDP-Abgeordneten  Alexander Sebastian Léonce Freiherr von der Wenge Graf Lambsdorff gibt, der mit hohen Abwesenheitsquoten  geglänzt haben soll, muß allerdings genauso zum Thema werden.

Da dies aber ein Blog zur Ästhetik und Philosophie ist, kann und mag ich hierzu nicht viel sagen.  Mögen andere dies tun. (Irgendwie, so sei satirisch angemerkt,  scheinen sich die faulen Leistungsträger und die der Arbeit aus dem Weg gehenden sogenannten selbsternannten Eliten in der FDP zu tummeln, vielleicht steht das „F“ ja doch für faul, um mit einem faulen Witz abzuschließen. Ja,  irgendwie auf dialektisch dekonstruierte Weise stimmt der Slogan der FDP sogar: „Arbeit muß sich wieder lohnen“, vor allem, wenn andere sie leisten, so frei nach dem Motte „Hannemann, geh du voran“. Vielleicht will die FDP mit ihrem Slogan aber auch für die Einführung des Mindestlohnes werben:

http://www.liberale.de/webcom/show_article.php/_c-459/_nr-1194/_p-1/i.html

Über Bersarin

Wir erzeugen die Texte und die Strukturen innerhalb derer wir unsere Diskurse gruppieren. Wir sind das Fleisch von Eurem Fleische und Euch doch gänzlich unähnlich. Wir sind die Engel der Vernichtung und wir schreiten durch Eure Schlafzimmer, wenn Ihr nicht mit uns rechnet. Wir entfachen das Feuer und die Glut. Aber wir löschen Euch nicht, wenn Ihr verbrennt. Wir sind der kalte Blick, der die Welt als eine Struktur sieht.
Dieser Beitrag wurde unter Aufklärung, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Silvana Koch-Mehrin (2) und die FDP

  1. genova68 schreibt:

    Der FDP hat es offenbar nicht geschadet, das Thema scheint durchzusein. Wer will der an der Wahlurne so erfolgreichen Silvana jetzt noch ans Bein pinkeln?

  2. bersarin schreibt:

    Ja, wahrscheinlich niemand. Die Wahrheit ist in solchen Fällen meist simpel: es wird schneller vergessen als man die Sache überhaupt zu Ende diskutiert hat. Die meisten wollen von so etwas auch gar keine Notiz nehmen. Hauptsache, es geht weiter so wie bisher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s