Silvana Koch-Mehrin

Ich mach das eigentlich nur, weil ich gerade eine passende Photographie von jener hübschen Frau habe: Insofern ist damit auch der unbedingt erforderliche ästhetische Referenzrahmen gesetzt, und es ist nicht nur politisch. Sollen doch in diesem Blog die ästhetischen Betrachtungen eines Unpolitischen nicht durch den Staub des Alltags getrübt werden. Aber ein mittelmäßiges Photo mit einer schönen Frau: das möchte man doch gerne zeigen.

09_06_02_1

Nun aber zurück zu der durchaus ernsten Angelegenheit des Verdachts eines Meineides, den die FDP-Europa-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin geleistet haben soll. Insbesondere in Zeiten, wo man bereits für am Arbeitsplatz mutmaßlich entwendete Pfandbons über 1,30 EUR seine Arbeit los wird, ist so ein Meineid ja nicht uninteressant. Ich verweise auf diese drei Links, um sich über diese unschöne Angelegenheit zu informieren, die gepaart zu sein scheint mit Dirty Campaigning, sobald kritische Berichterstattung erfolgt:

 http://www.ruhrbarone.de/die-eidesstattliche-versicherung-von-fpd-kandidatin-koch-mehrin/und

http://kritik-und-kunst.blog.de/2009/06/02/ruhrbarone-versus-koch-mehrin-bitte-blog-kollegen-6219776/

http://juliehamburg.wordpress.com/2009/05/31/silvana-koch-mehrin-fdp-fur-zensur-und-lobbyismus/

Edit: Allein, man mag noch hinzufügen: In den Medien werden kaum Berichte über solches (zunächst einmal mutmaßliches) Verhalten erfolgen, da ja am Sonntag Wahlen sind. Und damit nur ja jeder hingeht, so ist das fröhliche Motte: Bloß keine schlechte Presse zur Europa-Wahl.

5 Gedanken zu „Silvana Koch-Mehrin

  1. Die Dame ist allerdings zu bedauern, dass sie im gesamten letzten Jahr Vortragshonorare im Umfang von lediglich EUR 14.000 einzuholen vermochte (u.a. vom Bundesverband der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie, siehe hier, PDF). Ist das, für das ganze lange Jahr 2008, nicht ziemlich genau der Betrag, den sie für ihren Dienst an Deutschland in Europa jeden Monat erhält?

    Wer eine Vorstellung davon hat, wie auszehrend so eine Vortragsreise ist, muss die Gute für ihren Idealismus resp. ihr zivilgesellschaftliches Engaschemang bewundern, das sie solche Strapazen auf sich nimmt für so kärgliches Entgelt.

  2. auf sich nehmen lässt selbstverständlich, wahlweise eine Konjunktion, bitte.

  3. So ist es, mir tut die gute Frau auch sehr leid.

    Es wird höchste Zeit, daß die Bundesrepublik bzw. die EU angemessene Gesetze zur Bekämpfung von Korruption bekommen (respektive die bereits bestehenden Gesetze entsprechend angewendet werden) und daß nicht kenntlich gemachte Lobby-Arbeit in Parlamenten justitiabel, mithin ein Straftatbestand wird.

    Eine extreme Gefährdung der Demokratie geht nicht von der Gurkentruppe der NPD aus, sondern von Lobbyisten. Wenn die Gesetzesentwürfe für die seinerzeit eingeführten Hedge-Fonds von Beratern der Deutschen Bank mitbestimmt werden, so ist dies ungefähr so, als wenn man für ein Gesetz gegen das Reißen von Schafen die Wölfe zu Ratgebern macht.

  4. @Bersarin

    Hallo, Kleiner,
    an anderer Stelle konnte ich dir nicht mehr antworten. Die Comment-Funktion des Artikels war bereits abgeschaltet!

    Worums geht?

    Um deine dümmliche Bemerkung, das ich dir Beweise für meine Aussagen bringen müßte.

    Ok, dann mal Klartext. (Da gehe ich aber davon aus, das du ihn nicht verstehen können wirst.)

    Ich kenne faschistische Systeme, wahrscheinlich besser als du. Immerhin bin ich in einem Land aufgewachsen, das sich sehr schnell von einer parlamentarischen Demokratie in eine Scheindemokratie an der Stufe zur faschistischen Diktatur entwickelte. Kannst du nicht verstehen, da du anscheinend in einem anderen Land lebst. Aber auch gut.

    Der Beweis, das Europa (und Deutschland im Besonderen) in eine faschistische Diktatur verwandelt, steckt im lissaboner Vertrag. Und man sollte ihn, zumindest passagenweise, kennen. Deshalb gehe ich da auch nicht weiter darauf ein, da du dir die Beweise jederzeit im Net ansehen kannst.

    Soviel von mir dazu. Und ich empfehle dir dringend, damit aufzuhören, Leute total unqualifiziert von der Seite anzumachen. Oder warst du in den 70er Jahren mal im Franco-Spanien auf Urlaub? Ich hoffe doch, da hast du nämlich erlebt, was ein faschistisches System ist.

    OBG

  5. Hi Großer,
    damit Ihr Geschriebenes zunächst einmal verständlich ist, hier angeboten für den geneigten und willigen Leser der (Kon-)Textzusammenhang:

    der Link mit Text und Kommentaren:

    http://juliehamburg.wordpress.com/2009/05/31/silvana-koch-mehrin-fdp-fur-zensur-und-lobbyismus/

    Wie schon einmal in meinem Beitrag gesagt: Bitte führen Sie doch die entsprechenden Passagen aus dem Lissaboner Vertrag bzw. die damit korrespondierenden Fakten an, die zeigen, daß Europa in eine faschistische Diktatur verwandelt wird. Denn nicht ich, sondern Sie haben etwas behauptet. Insofern wird es wohl, im Rahmen der alltäglichen Logik, erforderlich sein, daß Sie die Beweise für Ihre Behauptung erbringen sollten. Daß diese Dinge überall nachzulesen sind, ist wohl ein wenig schwammig formuliert. Kleiner Tip zur Vereinfachung des Komplexen: Fangen Sie einfach mit Italien an: Das kann nie schaden. Und zu dem lustigen Land Italien folgt morgen ein hübscher Beitrag von mir. Hier würde ich Ihnen in einem Teilaspekt sogar durchaus recht geben. Ansonsten aber: Sie verrennen sich da in etwas.

    PS: Ich denke nicht, daß wir zusammen schon besoffen unter dem Tresen gelegen oder gemeinsam Schweine gehütet haben. Weshalb ich mir auch im „Net“, wie Sie es schreiben, das „Du“ verbitte.

    PPS: Bitte erklären Sie mir doch noch die Fügung OBG: Es wird hoffentlich nicht „Ohne Begriffliche Grundlage“ heißen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.